Jump to content

What's Happening at the Brand: Week of 17th February!

2019 Writing Challenges

The Stillness Within - Moveable Men Style!

Friday Chat February 22nd - Young Adam

In Memoriam: Julie Adams, Dick Miller, Verna Bloom

New to the Brand? Check out our Guides and Information forum and Website Guidelines for help on various board and website features

Sign in to follow this  
heike

Der Ehrenwerte Marshall – Badge Without Honor – Staffel 2, Episode 35

Recommended Posts

heike

Der Ehrenwerte Marshall – Badge Without Honor – Staffel 2, Episode 35


Buch - John Twist
Regie - Arthur Lubin
~~~
Gaststars
U.S. Dep. Marshall Gerald Eskith - Dan Duryea
Jason Blaine - Fred Beir
Mariette Blaine - Christine White
Judge Rand - Wendell Holmes
Gideon Clevenger - Richard Warren
Number One, Hop Sing's Cousin - James Hong
~~~
Kurzfassung
Als auf Adam geschossen wird, hilft ihm ein Fremder und tötet die Angreifer. Der fremde Retter ist ein Deputy US- Marshall, der einen Freund der Cartwrights nach Sacramento bringen soll, damit dieser als Zeuge in einem Prozess gegen eine gefährliche Bande aussagt. Nach und nach zeigt sich, dass das nicht die ganze Wahrheit ist und dass der Hilfs-Marshall noch andere Pläne hat.


gallery_2585_910_65177.jpg

Badge Without Honor wir bei uns zu Der ehrenwerte Marshall mal sehen, wer Recht hat

gallery_2585_910_523.jpg

Alles beginnt irgendwo in der einsamen, kargen Felsenlandschaft Nevadas

gallery_2585_910_56374.jpg

Zwei zwielichtige Gestalten liegen hinter den Felsen auf der Lauer, die Gewehre im Anschlag.
(Die Bandiden sind die Clevenger-Brüder, aber das wissen wir jetzt noch nicht)

gallery_2585_910_41887.jpg

Jetzt kommt Adam herangeritten, den Blick auf den Boden gerichtet. Offensichtlich folgt er einer Spur.

gallery_2585_910_65775.jpg

Als Adam absteigt, um die Spur genauer zu untersuchen, schießen die Banditen auf ihn.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike


gallery_2585_910_59533.jpg

Adam bringt sich hinter den Felsen in Sicherheit

gallery_2585_910_66575.jpg

Die Banditen erkennen, auf wen sie geschossen haben. Adam war nicht der, auf den sie gewartet haben.
Jetzt wollen sie abhauen. Doch da fällt erst ein Schuss und und dann ein Bandit um.

gallery_2585_910_37077.jpg

Adam hinter dem schützenden Felsen war aber nicht der Schütze.

gallery_2585_910_62461.jpg

Auch den zweiten Banditen ereilt das gleiche Schicksal.

gallery_2585_910_56184.jpg

Als kein weiterer Schuss fällt, kommt Adam aus der Deckung, den Revolver schussbereit in der Hand.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike



gallery_2585_910_19381.jpg

Hinter ihm taucht plötzlich ein Fremder auf.

(Adam trägt heute übrigens eine Jacke, die er wohl Second-Hand erstanden hat.
Achtet auf das Einschussloch im Schulterbereich, das kann der Vorbesitzer eigentlich nicht überlebt haben)

gallery_2585_910_37292.jpg

Der Fremde nennt sich Eskith und sein Abzeichen weist ihn als Deputy US-Marshal aus.
Er war es, der Adams Angreifer getötet hat.

gallery_2585_910_46795.jpg

Selbstverständlich wird ein Gesetzeshüter sofort auf die Ponderosa eingeladen.
Adam Lebensretter wird von Ben, Hoss und Joe gebührend empfangen.

gallery_2585_910_8685.jpg

Hoss und Joe begleiten den Gast ins Haus. Adam und Ben führen draußen noch ein Gespräch unter vier Augen.
Adam hat intuitiv Zweifel, dass die Clevengers es auf ihn abgesehen hatten und ob es notwendig war, sie zu töten.

gallery_2585_910_24390.jpg

Ben wiegelt ab, schließlich hatte der Marshal einen Haftbefehl für die beiden.
Und außerdem hatte Adam die Lohngelder bei sich, die einen Überfall erklären würden.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike



gallery_2585_910_19941.jpg

Man steht dann also im Wohnzimmer und plaudert zwanglos.
(Wem fällt was auf?)

gallery_2585_910_17234.jpg

Eskith fallen die dekorativen Degen an der Wand jedenfalls sofort auf.
Ben erklärt, dass Joes Mutter aus Französisch-Louisiana stammte und Joe gelegentlich damit spielt.

gallery_2585_910_11545.jpg

Der Marshall provoziert Joe, seine Fechtkunst zu zeigen.

gallery_2585_910_45228.jpg

Von Hoss unterstützt, lässt sich Joe nicht lange bitten.
Im Hintergrund beobachtet ein seltsam schmaler Hop Sing mit einem ungewohnten Hut den Kampf.

gallery_2585_910_53981.jpg

Auch Ben, Adam und der Gast schauen zu.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike



gallery_2585_910_14861.jpg

Joe "bezwingt" Hoss

gallery_2585_910_52490.jpg

muss sich dann aber von Eskith die Schwachpunkte in seiner Fechttechnik anhören.
Der Marshall weiß wohl auch mit einem Degen umzugehen.

gallery_2585_910_7138.jpg

Schnell lässt Joe sich auf einem Kampf mit Eskith ein

gallery_2585_910_46986.jpg

Und wieder geht es über Tisch und Bänke. Zunächst scheint der Zweikampf ausgewogen

gallery_2585_910_23380.jpg

doch plötzlich wird es sehr gefährlich für Joe

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_43625.jpg

Für einen Moment sieht es aus, als ob Eskith Ernst machen wird

gallery_2585_910_45473.jpg

Dann entspannt sich die Situation wieder

gallery_2585_910_16802.jpg

und man plaudert weiter. Zuerst wird ein wenig über die Faszination von Gewalt und Gefühl philosophiert.

gallery_2585_910_32388.jpg

Dann wird ein wesentlich konkreteres Thema angeschnitten: der Marshal will in Virginia City einen alten Freund besuchen, Jason Blaine.

Die Cartwrights kennen ihn und besonders seine Frau Mariette gut, denn Mariettes Vater war ein sehr guter Freund von Ben.

Nach dessen Tod hat Ben deshalb Mariettes Erziehung vollständig übernommen. So hat denn dieses Beinahe-Familienmitglied

auch auf der Ponderosa geheiratet, und zwar Jason Blaine.

gallery_2585_910_55744.jpg

Der Chinese -offensichtlich nicht Hop Sing- meldet, dass das Essen feltig ist und Eskith will sich noch frisch machen.

Ben zeigt ihm, wo.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_24247.jpg

Adam sieht ihm sinnend nach, er hat immer noch ein ungutes Gefühl wegen der erschossenen Clevenger-Brüder.

Joe versucht, ihn zu beruhigen und ihm die Zweifel auszureden.

gallery_2585_910_50843.jpg

Nach dem Essen - wir haben leider nicht gesehen, was es gab und ob es geschmeckt hat - gibt es noch Kaffee.

Man unterhält sich offensichtlich prächtig.

gallery_2585_910_26901.jpg

Beim Abräumen der Kaffeetassen passiert ein kleines Malheur

gallery_2585_910_57390.jpg

Ben startet sofort eine Säuberungsaktion und schimpft mit dem Chinesen:

"Musst du denn immer alles fallen lassen, Nummer Eins."

gallery_2585_910_2040.jpg

Doch Nummer Eins lässt sich nicht einschüchtern: "Ich Ihnen helfen San Franciso, Sie mir helfen Ponderosa. Lichtig? Lichtig!"

(Richtig, aber verwirrend. Jetzt, aus der Nähe betrachtet erkenneen wir ihn wieder. Es ist Vetter Nummer 3,

der den Cartwrights bei ihrem Abenteuer in San Francisco geholfen hat, die entführten Ranchhands und Ben wiederzufinden.

Was mag passiert sein, dass aus Nr 3 dann Nr 1 wurde?)

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_23921.jpg

Ben erzählt, dass Hop Sing, der hervorragende Koch, den sie jahrelang hatten, nach Hong Kong zurückgegangen ist

und Nummer Eins als Ersatz empfohlen hat. Glücklich scheint er über die Lösung nicht zu sein. (Wir auch nicht.)

gallery_2585_910_52367.jpg

Dann ist es Zeit fürs Bett. Mit einem feierlichen Händedruck wird Gute Nacht gesagt.

gallery_2585_910_57608.jpg

Noch eine förmliche Gute-Nacht-Verabschiedung. Hoss und Joe begleiten den Gast nach oben.

gallery_2585_910_40657.jpg

Adam und Ben bleiben noch ein bisschen unten. Adam schaut immer noch nicht völlig überzeugt.

Im Gegensatz dazu ist Ben ist begeistert von ihrem Gast.

gallery_2585_910_42964.jpg

Am nächsten Tag in einer kleinen Stadt in Nevada herrscht die übliche Geschäftigkeit ;)

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_25861.jpg

Der Marshall bittet darum, allein zu den Blaines zu gehen um sie zu überraschen.

gallery_2585_910_32660.jpg

Wie es unter guten Freunden üblich ist, überprüft er vorsichtshalber noch seine Waffe, bevor er anklopft

gallery_2585_910_50159.jpg

Die Dame des Hauses, Mariette, öffnet die Tür.

gallery_2585_910_35890.jpg

Eskith stellt sich als Freund ihres Mannes vor und wird gleich sehr vertraulich

gallery_2585_910_31825.jpg

Sie bittet ihn (trotzdem) herein und der Marshall fühlt sich scheinbar sofort wie zu Hause.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_50360.jpg

Adam triff Jason zufällig in der Stadt und verrät ihm, dass sein Freund zu Besuch ist.

gallery_2585_910_7844.jpg

Jason scheint weniger erfreut als vielmehr erschrocken zu sein. Er eilt sofort nach Hause.

gallery_2585_910_14063.jpg

Adams nachdenklich-besorgter Blick folgt ihm

gallery_2585_910_4309.jpg

Bei Mrs Blaine gibt es inzwischen Tee für den Gast und der schmeichel-schleimt sich bei ihr ein

gallery_2585_910_6183.jpg

Gerade, als er sehen will, wie bezaubernd ihre -falschen- Perlen bei ihrer Schönheit wirken...

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_14296.jpg

... als Jason ins Haus gestürmt kommt.

gallery_2585_910_16334.jpg

Die Begrüßung der beiden ist wenig freundschaftlich, aber sie scheinen sich tatsächlich zu kennen.

Der Marshall verrät nun den eigentlichen Grund für seinen Besuch. Er will Jason nach Sacramento bringen,

weil er als Zeuge vor Gericht aussagen soll.

gallery_2585_910_56822.jpg

Als die beiden allein sind - Mariett kocht wieder Tee - wird klar, dass es in Jasons Vergangenheit dunkle Geheimnisse

gibt, die er seiner Frau nicht anvertraut hat.

gallery_2585_910_18694.jpg

Eskith verabschiedet sich. Er will am nächsten Tag mit Jason losreiten. Er erwähnt noch, dass es für Jason gefährlich

werden kann, weil er gegen eine gefürchtete Bande aussagen soll, aber dass er ihn beschützen wird.

gallery_2585_910_40522.jpg

Mariett hat Angst, dass es für Jason gefährlich wird und will mit ihm flüchten und irgendwo neu anfangen.

Jason lehnt ab. Genau das hatte er in Virginia City ja versucht und Eskith hat ihn trotzdem gefunden.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_1997.jpg

Adam berichtet seinem Vater, dass Jason so merkwürdig reagiert hat, als er Eskith erwähnte. Er fragt sich, ob der Marshall

als Freund oder in offizieller Mission zu Blaine will. Um sicher zu sein, das alles in Ordnung ist, will er Jason und Mariett besuchen.

Ben stimmt ihm zu. Mariett soll wissen, dass die Cartwrights immer noch ihre Familie sind, auf die sie zählen kann, wenn sie Hilfe braucht.

Er wird in der Zeit den Richter besuchen und dort vielleicht etwas in Erfahrung bringen.

gallery_2585_910_12126.jpg

Jason hat sich in der Zwischenzeit in sein Büro gebeamt und packt eilig ein paar Sachen zusammen.

gallery_2585_910_14441.jpg

Der Marshall ist ihm dorthin gefolgt. In dem Gespräch zwischen den beiden wird klar, dass der Marshall ein falsches Spiel spielt.

Er hat offizielle Auslieferungspapiere, um Jason nach Sacramento zu bringen, in Wahrheit ist er aber ein gedungener Mörder,

der ihn töten will. Dass er die Clevengers erschossen hat, erfährt Jason erst jetzt von ihm. Sie waren scheinbar ebenso

in die Sache von damals verstrickt.

gallery_2585_910_39932.jpg

Adam trifft Mariett allein zu Hause an.

gallery_2585_910_53015.jpg

Er wird ganz brüder-/schwesterlich begrüßt.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike


gallery_2585_910_40825.jpg

Von Mariett erfährt er, dass Jason in Gefahr ist, weil er gegen eine gefährliche Bande aussagen soll.
Adam schlägtvor, den Richter einzuschalten. Es könnte ja möglich sein, dass Jason seine Aussage in
Virginia City machen kann.

gallery_2585_910_49612.jpg

Gesagt, getan. Als sie beim Richter sitzen, kommt der Marshall dazu.

gallery_2585_910_60636.jpg

Er präsentiert die Papiere, die Jason nach Sacramento beordern.
Da der Ritt unvermeidlich ist, schlägt Adam vor, die beiden zum Schutz zu begleiten.

gallery_2585_910_9997.jpg

Mariett ist glücklich über diesen Vorschlag, den der Marshall scheinbar erfreut annimmt.
Sie eilt nach Hause.

gallery_2585_910_56781.jpg

Als die Männer unter sich sind, klären sie noch, dass der Tod der Clevengers rechtens war, da sie
gesucht wurden. Der Richter befürchtet, dass ihr Vater, Gideon Clevenger, sich am Marshall rächen will.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_3194.jpg

Mariett berichtet ihrem Mann, dass Adam zu seinem Schutz nach Sacramente mitkommen wird.

gallery_2585_910_74359.jpg

Jason freut sich nicht. Nach dem letzten Gespräch mit Eskith weiß er, dass der Ritt tödlich enden wird für ihn und

damit dann wohl auch für Adam. Er ist jetzt doch einverstanden, mit Mariett zu fliehen.

gallery_2585_910_51856.jpg

Sie will Eskith ablenken, damit er erschwinden kann.

gallery_2585_910_30084.jpg

Eskith vertraut Adam nun an, dass Jason nicht nur als Zeuge aussagen soll, sondern selbst an den Verbrechen beteiligt war

und deshalb vor Gericht gestellt werden soll. Um Mariett zu schützen, habe er das bisher nicht gesagt.

gallery_2585_910_48075.jpg

Damit gewinnt er Adams Vertrauen und beseitigt seine Zweifel.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_72180.jpg

Als Adam aus dem Hotel kommt, kündigt sich neuer Ärger.

Gideon Clevenger ist mit seinen Leuten auf dem Weg in die Stadt, um sich an dem Marshall zu rächen.

gallery_2585_910_55060.jpg

Ganz wie es der Richter befürchtet hat. Ben hat ihn wohl jetzt auf der Straße getroffen. Adam gesellt sich dazu.

gallery_2585_910_5819.jpg

Der Richter will dem alten Clevenger das ausreden, aber der stellt ein Ultimatum: entweder Eskith stellt sich dem Kampf

oder seine Leute nehmen die Stadt auseinander.

gallery_2585_910_54435.jpg

Adam geht zurück zu Eskith ins Hotel, um ihn zu warnen. Eskith scheint unbeeindruckt.

gallery_2585_910_50390.jpg

Er schlägt Adams Angebot aus, ihm zu helfen und stellt sich dem Kampf allein.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_32174.jpg

Adam also wieder zurück zu Vater und Richter.

gallery_2585_910_43775.jpg

Gideon Clevenger, zum Kampf bereit

gallery_2585_910_65778.jpg

Marshal Eskith, ebenfalls kampfbereit

gallery_2585_910_42533.jpg

Virginia City, leergefegt. Nur Ben, Adam und der Richter beobachten das Duell.

gallery_2585_910_18980.jpg

Nur die drei? Nein, irgendwo, oben aber nicht sichtbar, steht noch ein Zuschauer, Jason.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_62833.jpg

Eskith scheint einen Schwächeanfall zu haben. Er schwankt leicht, greift zum Taschentuch und lenkt Clevenger damit ab.

gallery_2585_910_18571.jpg

Der Trick funktioniert, der Marshall schießt plötzlich mit Revolver aus dem Schulterhalfter.

gallery_2585_910_25579.jpg

Clevenger stürzt getroffen zu Boden.

gallery_2585_910_68860.jpg

Ben und Adam sorgen dafür, dass keine weiteren Schüsse fallen.

gallery_2585_910_82036.jpg

Clevenger ist nicht tot. Er wurde ärztlich versorgt und liegt jetzt in einem Hotelbett, von wo er nach dem Richter fragt.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_14897.jpg

Mariett kommt aus dem angrenzenden Zimmer ins Wohnzimmer und erlebt eine Überraschung.

gallery_2585_910_95.jpg

Eskith hat sich heimlich ins Haus geschlichen und wartet dort.

gallery_2585_910_27888.jpg

Gleich macht er sie wieder an.

gallery_2585_910_14858.jpg

Und dieses Mal geht sie zum Schein darauf ein.

gallery_2585_910_45759.jpg

Das wiederum macht den Marshall misstrauisch.

Er stürmt an ihr vorbei ins Nebenzimmer und sieht dort die Fluchtvorbereitungen.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_59946.jpg

Wütend schlägt er sie nieder.

gallery_2585_910_43289.jpg

Derweil klärt Gideon den Richter und die Cartwrights über Jasons Vergangenheit auf.

Jason Baine war selbst ein Bandenmitglied, hat sich aber von der Bande losgesagt und in Virginia City

ein neues Leben angefangen.

gallery_2585_910_58906.jpg

Und auch über den Marshall weiß er Bescheid: er wurde bezahlt, um Gideons Söhne zu töten. Und auch Jason

aoll für seinen Verrat an der Bande sterben.

gallery_2585_910_2860.jpg

Adam eilt zu Jasons Haus.

gallery_2585_910_26350.jpg

Dort findet er Mariett, der der Marshall mit Gewalt die Karte geraubt hat, auf der Jason eingetragen hat,

wo er sich versteckt.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites
heike

gallery_2585_910_1619.jpg

Das Versteck ist eine alte Mine. Eskith, offensichtlich nachtsichtig, schleicht durch die Gänge auf der Suche nach Jason.

gallery_2585_910_45760.jpg

Jason war wenigstens so schlau, eine Laterne mitzunehmen.

gallery_2585_910_70584.jpg

Adam hat die Mine auch ohne Karte gefunden.

gallery_2585_910_2229.jpg

Er findet ebenfalls ohne Probleme einen Weg durch die Dunkelheit.

gallery_2585_910_9316.jpg

Eskith findet Jason. Der Schein der Lampe verrät es.

Edited by heike

Share this post


Link to post
Share on other sites